Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Zahnbehandlungsphobie e.V.

Sanfte Hilfe bei Zahnarztangst - bundesweit
Kostenlose anonyme Erstberatung Tel: 089 64957935

Erfahrungen und Erkenntnisse

Beobachtungen von Dr. Michael Leu und seinem Spezialistenteam

Als führender Spezialist für die schonende Behandlung von Zahnarztphobie-Patienten verfügen wir über einen immensen Erfahrungsschatz. Hier sind einige der wichtigsten persönlichen Beobachtungen und Erkenntnisse von Dr. Leu und seinem Team zusammengefasst. Sie zeigen anschaulich die Notwendigkeit und die positive Wirkung der 3TermineTherapie.


Patient und Arzt

  • In der Normalpraxis fällt der extrem ängstliche Patient nicht unbedingt sofort auf und wird deshalb häufig wie ein normaler Patient behandelt. 
  • In der Spezialpraxis für extrem ängstliche Patienten weiß der Zahnarzt von vornherein, dass er einen Patienten mit besonders hohen Erwartungen an die empathische Kompetenz des Zahnarztes vor sich hat.
  • Fast alle extrem ängstliche Patienten kommen zum Erstgespräch T1 trotz höchster Anspannung mit erstaunlicher Contenance
  • Der Patient kann die Contenance erhalten, solange der Zahnarzt gesprächsführungstechnisch, empathisch und psychosomatisch angemessen und respektvoll agiert und reagiert. 
  • Die extrem ängstlichen Patienten kommen fast immer erst, wenn die Lebensqualität unerträglich beeinträchtigt ist.
  • Erschreckend viele Patienten geben an, schon an Suizid gedacht zu haben.
  • Besserwisserei und Oberlehrerhaftigkeit des Zahnarztes sind ein absolutes NoGo. 
  • Der Zahnarzt muss die Kunst der Motivation beherrschen. 

Zahnarztphobie durch Traumata

  • Fast alle unserer extrem ängstlichen Patienten berichten im Vorgespräch / PRE-T1 mit den Mitarbeitern bzw. beim Erstgespräch T1 von schrecklichen, traumatisierenden Zahnarzterlebnissen in der Kindheit und betrachten das als Auslöser für ihre extreme Zahnarztangst. 
  • Viele Patienten haben Wurzelbehandlungen hinter sich und glauben, dass das der Anfang der extremen Angst vor dem Zahnarzt war. 
  • Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung – inklusive Zahnärzte – kennt keinen Unterschied zwischen Zahnarztangst und Zahnarztphobie.
  • Wir haben den Eindruck, dass die extreme Zahnarztangst weniger eine „mental disorder“/Geistesstörung ist als eine Posttraumatische Belastungsstörung nach schrecklichen und traumatisierenden Zahnarztbehandlungen - vor allem als Kind. 
  • Besonders häufig werden Schulzahnärzte der ehemaligen DDR als Ursache der extremen Zahnarztangst angegeben. 

Positive Effekte der 3TermineTherapie

  • Viele der Patienten haben nach der Operation in Vollnarkose (T2) nicht die eigentlich zu erwartenden Schmerzen und Schwellungen. Sie merken fast nichts von der umfangreichen Behandlung. 
  • Viele der Patienten mit extremen Brech- bzw. Würgereiz verlieren diesen schon kurz nach dem dritten Termin / T3.  
  • Patienten, die mit der 3TermineTherapie behandelt wurden, sind auffallend häufig nach dem dritten Termin normal zahnärztlich weiterbehandelbar. Dieser Effekt ist wahrscheinlich auf unsere Gesprächsführungstechnik und die spezielle Schulung unserer Mitarbeiter und Kollegen zurückzuführen.

Lesen Sie weiter:

3TermineTherapie: Ablauf und Ziele

Der Spezialist für ZahnarztPhobie: Dr. Michael Leu

Behandlungsbeispiele